Branchenanwendungen grenzenlos: Mobiles und geräteunabhängiges Arbeiten möglich machen

Geräteunabhängig arbeiten - Windows-Fachanwendung auch auf dem TabletAutor: Christian Forjahn, Leiter Team Azure, aConTech Enterprise IT-Solutions GmbH:

Man muss nicht zur Generation Y gehören – also mit dem Internet aufgewachsen sein –, um im Berufsalltag mit Smartphone und/oder Tablet arbeiten zu wollen. Insbesondere Vertriebsspezialisten kommen tagsüber ganz gut ohne ihren Laptop aus, weil sie die zu erledigenden Aufgaben an sich auch mit einem Smartphone oder Tablet stemmen könnten. Entsprechend oft ist der Wunsch von Mitarbeitern zu hören, dass sie auch per iPhone, iPad, Android-Tablet oder Windows Phone auf ihre Branchenanwendungen zugreifen wollen. In aller Regel laufen diese Anwendungen aufgrund des Funktionsumfangs allerdings nur als Windows-Software auf dem Desktop. IT-Verantwortliche stehen also vor einer technischen Herausforderung, wenn sie dem Wunsch nach mobilem und geräteunabhängigem Anwendungszugriff der Außendienstmitarbeiter nachkommen wollen.

Windows-Branchenanwendung ohne Windows und mobil?

Wie also kommen Vertriebsmitarbeiter von unterwegs – oder dem Homeoffice – aus an die wichtigen, in der Windows-Branchenanwendung gespeicherten Daten? Das lässt sich sehr gut an einem Beispiel aufzeigen: Für die Branche der Finanzmakler haben wir gemeinsam mit unserem Partner Noovic den jederzeitigen, endgeräteunabhängigen (mobilen) Zugriff auf die Windows-Fachanwendung möglich gemacht. Wie? Mittels der Microsoft Azure RemoteApp – eine Cloud-Lösung, durch die sich die vorhandene Fachanwendung auf beliebige Endgeräte streamen lässt. Ohne dass der Kunde dafür selbst einen Terminalserver betreiben oder sich um die dazu gehörigen Lizenzen kümmern muss. Die Azure RemoteApp wird in Kürze durch einen neuen Microsoft Dienst abgelöst, wir als Partner können aber auch weiterhin die hier beschriebene Lösung für Kunden umsetzen.

Einer der Vorteile der gestreamten Anwendung gegenüber der klassischen Desktop-Anwendung: Die Abhängigkeit von der Leistungsfähigkeit des eigenen Rechenzentrums beziehungsweise dessen Internetanbindung verschwindet. Denn wenn die Vertriebskollegen nicht länger von außen mit ihren Laptops auf die im eigenen Rechenzentrum betriebene Anwendung zugreifen – und die Kapazitäten so unter Umständen überlasten –, sinkt die Inanspruchnahme der vorhandenen Ressourcen. Beziehungsweise steigt sie nicht mit jedem neuen Vertriebsmitarbeiter. Was letztendlich einen Ausbau der Kapazitäten und damit Investitionen verlangen würde.

Gleich miterledigt: Moderne Kommunikationswege

Durch das Umwandeln der Fachanwendung in eine Web-App ergeben sich für die Finanzmakler folgende Vorteile:

  • die Mitarbeiter haben die freie Gerätewahl; egal ob Apple iOS (iPhone, iPad), Google Android oder Windows-Laptop, der Zugriff klappt einwandfrei
  • vor Ort beim Kunden haben die Vertriebsmitarbeiter jederzeit Zugriff auf alle wichtigen Kundendaten sowie die Branchensoftware; automatischer Abgleich der Datenbestände zwischen Web- und Windows-Anwendung
  • Ortsunabhängiger Zugriff auf die Branchensoftware

Im Fall der Finanzmakler migrierten wir einen Teil der Infrastruktur im gleichen Zug zu Office 365. Durch die diversen, zu Office 365 gehörenden Kommunikationslösungen wie Skype for Business oder Exchange Online ergeben sich für die mobil arbeitenden Mitarbeiter ganz neue Wege der Kommunikation untereinander oder mit den Kollegen im Büro. Schon kurz nach dem Wechsel zeigte sich, dass der Austausch zwischen den Kollegen erheblich flüssiger läuft als vor dem Wechsel. Die Einarbeitungszeit in die Web-Anwendung beziehungsweise die neuen Office-Werkzeuge war kurz, da alle Mitarbeiter in einem Workshop mit den neuen Tools bekannt gemacht wurden.

Lösungen auch für weitere Branchen

An sich ist eine solche Web-Anwendung natürlich nicht auf die Branche der Finanzmakler beschränkt. Mit Hilfe der Services aus der Microsofts Azure-Cloud lassen sich beliebige Windows-Fachanwendungen auf jedes Endgerät bringen. Wir arbeiten bereits an einer Lösung, um auch Kunden aus weiteren Branchen bedienen zu können, die Windows-Anwendungen auf anderen Plattformen nutzen wollen. Egal, ob mobil oder stationär.

Wenn sie eine ähnliche Lösung benötigen, oder Sie weitere Informationen wünschen, dann kontaktieren Sie uns gerne. Wir wurden kürzlich zum Azure-Partner des Jahres gekürt von Microsoft und freuen uns auf ein Gespräch.

Über den Autor

Christian Forjahn ist Experte für die Planung und Bereitstellung von Private, Hybrid und Public Cloud Umgebungen mit Microsoft Azure. Er ist erfolgreicher Projektmanager und sorgt für Sicherheit in Netzwerken. Er vertritt das Team der aConTech Enterprise IT-Solutions GmbH als Senior Cloud Consultant. Seine Kunden werden umfangreich beraten, auch über das aktuelle Projekt hinaus.

 

 

Steigen Sie in die Konversation ein

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.