Anwender lernen von Anwendern: Traditionelle Gewerke mit modernen Arbeitstools fortführen

Microsoft 365 und Office 365 überzeugen in der boomenden Baubranche. Ob auf der Straße – wie das seit Jahren erfolgreiche Bauunternehmen Rädlinger beweist – oder auf dem Dach, wie im Falle des traditionsreichen Dachdeckerbetriebes Ewald Sahm.

Natürlich war der Umbau der IT von Rädlinger, einem der führenden mittelständischen Bauunternehmen Deutschlands, mit Aufwand bei der Datenmigration verbunden. Doch alles lief nach Plan und für die Mitarbeiter von Rädlinger größtenteils unbemerkt ab. Ausschlaggebend für die Entscheidung, auf Microsoft 365 als Kollaborationsplattform zu migrieren, war insbesondere das DSGVO-konforme Grundgerüst der Software. Auf dieses kann Rädlinger voll und ganz bauen. Der integrierte Compliance Manager hilft zudem, die Verordnungen einzuhalten. So können sich die Mitarbeiter völlig auf den Bau von Straßen, Lärmschutzwänden usw. konzentrieren. Wir profitieren von den vielfältigen Möglichkeiten der modernen Zusammenarbeit und einer noch effizienteren Kommunikation. Zudem ist für mich ganz klar kalkulierbar, welche IT-Kosten monatlich pro Anwender anfallen, und das Lizenzmodell erlaubt mir, sehr flexibel auf Konjunktur und saisonale Schwankungen zu reagieren“, freut sich Carsten Korn, Leitung IT Josef Rädlinger Bauunternehmen GmbH.

 

Über 200 Jahre existiert das Dachdecker-Unternehmen Ewald Sahm GmbH aus dem nordrhein-westfälischen Burbach. Neu war die Herausforderung, den immensen Fundus an tradiertem Wissen mit einer modernen IT zu verschmelzen. Denn mittlerweile 27 Mitarbeiter hatten hohen Bedarf, stets mit einheitlichen und top-aktualisierten Informationen zu arbeiten und die Kommunikation – vor allem zwischen Büro und Baustellen – zu optimieren. Statt Bleistift und Pergament unterstützen heute Laptop, Tablet und Smartphone mit Office 365 sowie Cloud-Services die tägliche Arbeit des Full-Service-Dienstleisters der Bereiche Dachdecker- und Klempnerarbeiten sowie Zimmerei. Für die Projektorganisation entlang stets aktueller Daten nutzt das Team der Ewald Sahm GmbH OneNote, für die Kommunikation untereinander Skype for Business. Pascal Sahm, Junior-Chef Ewald Sahm GmbH ist überzeugt: „Durch die Umstellung auf Office 365 genießen wir große Vorteile: Mitarbeiter auf einer Baustelle können Lagerbestände abrufen, die Materialplanung wird einfacher und effektiver, was besonders im Beschaffungsvorgang von Kommissionsware deutliche Kosteneinsparungen bringt.“

Profitieren auch Sie von diesen Praxisbeispielen und sehen Sie jetzt das folgende Webinar Arbeitswelt im Wandel an.

Steigen Sie in die Konversation ein

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *